• madamedamm

"Apfelschnitzchen und dann eine Süßigkeit"


Altes Goldbesteck in einem samtbezogenen Holzkasten
Königlich (Foto: Anette Göttlicher)

Diese Bestellung gibt unsere Fünfjährige kürzlich in Richtung Küche auf, als sie mit Husten, Halsweh, Heiserkeit vor der Glotze liegt. Dick eingewickelt in eine Wolldecke, hoch oben auf einem Berg aus bunten Kissen thronend.


„Ihre Babyheit“ muss ich unwillkürlich denken. Wie sie da so sitzliegt. In ihrem Schlafanzug. Dem dunkelblauen aus Nicki mit den abgeschrabbelten Ellenbogen. Auch der passt. Irgendwie königlich. Das Auftragen des feinen Zwirns.




„Den hatten wir alle an, die kriegt jetzt auch keinen Neuen!“ Das hatten ihre Geschwister so für sie veranschlagt. Das Gefolge. Das verlässlich für Gerechtigkeit von unten sorgt. Das ist wohl das immer wiederkehrende Schicksal der Kleineren. Von oben hagelt’s Vorgaben, Richtlinien und Beschränkungen. Generell scheint das Prinzip der Verknappung nach unten gut zu funktionieren. Beim Letzten kommen zum Beispiel nur noch selten Süßigkeiten an. Von daher haben sie zwangsläufig eine völlig andere Wertigkeit!


Vom hohen Kissenthron herab


Süßkram wird bei uns oben bereits so gerecht wie unauffällig verteilt. Aber gut, dass die Kleinsten sich ja bekanntlich zu beschaffen wissen, was sie wünschen. Sie gehen selten leer aus. Von da oben auf dem Kissenthron bestellt es sich natürlich besonders leicht.


Glücklicher... äh, Moment, gerechterweise liegen da ja nun nicht per se nur die Kleinsten. Unsere Kinder liegen gerade ganz gerecht reihum auf dem hohen Kissenberg der Kranken. Während nämlich die eine noch ordentlich abhustet, kratzt es in der Regel bereits die nächste im Halse. Über den Berg sind wir aber definitiv mit jedem kranken Kind, wenn es denn wieder nach Essen verlangt.


Dass meine Kinder noch nicht wieder ganz in ihrer Kraft stehen, merke ich, wenn sie verniedlichen. Apfelschnitzchen. An denen seh ich, sie brauchen alles noch ein bisschen kleiner. Aus welchen Gründen auch immer. Krankheit ist einer. Natürlich verlangen sich nach Obst aber auch nur, weil sie wissen, erst danach gibt’s die Süßigkeit. Wie sie auf schnellstem Weg an Süßkram kommen, das wissen eben auch die kleinsten Hoheiten…


Wenn du lieber hörst, findest du "Mama-Mut to go" auch bei Spotify, Apple Podcasts, AudioNow & überall, wo du sonst so Podcasts hörst! Hier geht's zum Mini-Podcast...

20 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen