• madamedamm

Kümmerkarussell

„Alle einsteigen, bitte!“, ruft es blechern aus dem schrillen Bunt und ich gucke noch schnell, ob auch wirklich alle Anschnallgurte richtig sitzen. Dann dreht es sich auch schon wieder los, das große Kümmerkarussell!

madamedamm hat alle Hände voll zu tun, trägt ein Tablett mit Tassen, Taschen und Zettelkram
Noch dreht sich's gemächlich...

Mein derzeitiges Lieblingswort stammt von der tollen Johanna Pinkepank. Weil es so schön zum Ausdruck bringt, wie wunderbar und wild der Alltag mit Kindern ist, aber auch klarmacht, wie schnell er mich einholt, ja, überfordern kann.


Lebkuchen im Herzen, Zuckerwatte am Mund

Auch hier im Süden sind die Sommerferien vorbei. Ich kruschtele nach Herbstklamotten, sortiere Turnbeutel, beschrifte allerhand Zeug, fülle die Vorratsschränke, richte Brotdosen und vereinbare Zahnarzttermine. Zugegeben: Das Kümmerkarussell setzt sich gemächlich in Bewegung. Da ist noch allerhand Entspanntheit im meinem Tun. Gepaart mit der Lust am Vorbereiten. Im Moment fühlt sich das an wie die erste spaßige Fahrt im Jahr auf der Oidn Wiesn. Unsere Herzen baumeln in unserer Brust als seien sie aus Lebkuchen, um unsere Münder kleben Bärte aus Zuckerwatte. Alle freuen sich. Auf das, was ist und das, was kommt.


Von der Wilden Maus in den Fünfer-Looping


Doch ich weiß genau: Bald drehen wir uns wieder schneller. Der Alltag wird zur rasanten Fahrt im Kettenkarussell, wir heben ab. To-Dos und Termine überholen mich von hinten. Ein vollgepackter Tag folgt auf den nächsten und fühlt sich schnell an wie eine Endlos-Fahrt in der Wilden Maus. Wir rasen über die Alltagsschienen, schlagen unerwartet Haken, unser Wagen scheppert in den Kurven. Noch juchzen wir und jauchzen.


Doch schneller als ich gucken kann, sitze ich gefühlt im Fünfer-Looping. Ich weiß nicht mehr, wo oben und unten ist, wie ich heiße, ob ich Männlein oder Weiblein bin. Es blitzt und blinkt und brüllt und dröhnt. Die Kinder kreischen! Ich gleich mit! Wie zur Hölle hätte ich mich vorbereiten können auf Salto, Freifall, Schleudergang?


Die nächsten Ferien in Sicht


Dann wünsche ich mir, da riefe wie auf der Wiesn einer aus dem Off: „Raus mit Euch, jetzt sind die nächsten dran!“ Doch das ruft im echten, wahren Familienleben ganz ehrlich nie einer. Wie auch? Das Kümmerkarussell dreht sich immerfort. Wenn’s mir zu wild wird, muss ich selbst den Fuß raushalten. Aber irgendwann sind dann auch wieder Ferien in Sicht und das Alltags-Fahrgeschäft spuckt uns verlässlich aus. Wir haben was erlebt, sind glücklich erschöpft und unsere Herzen klopfen noch eine Weile wie wild. Etwas rat- und orientierungslos stehen wir auf der Straße. Und allen ist schlecht. Aber auch darum kümmere ich mich.


Wenn du lieber hörst als liest, findest du "Mama-Mut to go" auch bei Spotify, Apple Podcasts, AudioNow & überall, wo du sonst so Podcasts hörst! Hier geht's zum Mini-Podcast...

68 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Mutterns Zeitkapsel

Nur Mut zum Nein